Download China zu Fuß: The Longest Way by Christoph Rehage PDF

Posted by

By Christoph Rehage

Intensiver kann guy China nicht erleben: zu Fuß, ausgerüstet mit Rucksack, Kamera und Zelt. Der Filmstudent Christoph Rehage lässt sich im Herbst 2007 von Peking aus auf dieses Abenteuer ein. Sein Ziel: sein Heimatort in Niedersachsen. Er erlebt das Leben rechts und hyperlinks der Straße hautnah, unterhält sich mit Wahrsagern, Mönchen und Bergarbeitern, erklimmt heilige Berge und durchquert verlassene Täler, übersteht Schnee- und Sandstürme. Nach einem Jahr bricht er das Abenteuer aus privaten Gründen ab. Dieser Bildband ist das packende Zeugnis der 4646 Kilometer, die hinter ihm liegen. In persönlichen Texten erzählt Rehage vom Alltag der Menschen und hält seine Eindrücke in faszinierenden Bildern fest. „China zu Fuß“ dokumentiert die ungewöhnliche Reise eines ungewöhnlichen Mannes und bietet einen einzigartigen Blick auf das China von heute.

Show description

Read or Download China zu Fuß: The Longest Way PDF

Similar china books

The Cambridge History of China: Volume 10, Late Ch'ing 1800-1911, Part 1

This can be the 1st of 2 volumes during this significant Cambridge historical past facing the decline of the Ch'ing empire. It opens with a survey of the Ch'ing empire in China and internal Asia at its peak, in approximately 1800. sleek China's background starts with the methods recorded the following of financial development, social swap and the deterioration of critical executive inside China.

The Diary of a Manchu Soldier in Seventeenth-Century China: "My Service in the Army", by Dzengseo

Delivering unique insights into chinese language army history, Nicola Di Cosmo gives an annotated translation of the single recognized army diary in pre-modern chinese language heritage, offering clean and large info at the internal workings of the Ch'ing military. the private event of the writer, a tender Manchu officer battling in inhospitable South-Western China, take us as regards to the 'face of the conflict' in seventeenth-century China, and enriches our basic wisdom of army historical past

The Voices of Macao Stones

The stones, statues and memorials came across all over the place Macao hint the tale from the times of the 1st Portuguese navigators to arrive China within the 16th century to the occasions of more moderen occasions.

Tibet in the Western Imagination

Neuhaus explores the roots of the long-standing ecu fascination with Tibet, from the Dalai Lama to the Abominable Snowman. Surveying a variety of shuttle money owed, legit files, correspondence and fiction, he examines how varied humans considered either Tibet and their domestic cultures.

Additional resources for China zu Fuß: The Longest Way

Sample text

Fragt er. « Ich denke an die blaue Gurke, das alte Lastenfahrrad, mit dem ich wenige Wochen zuvor mit meinem Bruder durch die Wüste gepoltert bin. Er macht eine Pause, offensichtlich muss er seine Gedanken kurz sortieren, dann geht es weiter. « Qingdao ist eine Stadt im Osten des Landes, weit entfernt von Beijing und meiner Marschroute. Ich war zwar seit Jahren nicht mehr da, beschließe aber, das Gespräch durch eine Lüge zu vereinfachen. »Ja, richtig, schöne Stadt! « Muss ja nicht jeder erfahren, dass ich mir meinen Aufenthalt in China durch einen Bekannten mit ominösen »Geschäftskontakten« in Beijing verlängern lassen musste, weil die Visavergabe während der Olympischen Sommerspiele so beschränkt war.

Ich stapfe ein paarmal probehalber durch den Raum und bleibe am Kühlschrank stehen, um Wasserflaschen, Schokoriegel und Bananen herauszunehmen und in die Außentaschen des Rucksacks zu stecken. Dann stelle ich mich noch einmal auf die Waage: 127 Kilo. Ach du Scheiße. Ich fange an zu schwitzen. Sollte ich vielleicht doch erst einmal auf der Couch Platz nehmen und in Ruhe ein paar Bananen essen, bevor ich mich auf die Reise begebe? Doch gerade als ich den Rucksack abstreifen will, wird mir klar, dass ich ernsthaft Gefahr laufe, heute überhaupt nicht mehr loszugehen.

Die Blasen an meinen Füßen machen mir zu schaffen, und vor allem an den beiden kleinen Zehen fühlt es sich bei jedem Schritt an, als würde mich jemand mit einem kleinen glühenden Hämmerchen traktieren. Zhu Hui ist mit einer Übernachtung in Zhuozhou einverstanden, zumal ihm eingefallen ist, dass er hier noch etwas vorhat. »Eine Verabredung«, sagt er und lacht. Wir laufen zusammen über die Marktstraße bis zu einem größeren Platz, tauschen Telefonnummern aus und versprechen, uns am nächsten Morgen wieder hier zu treffen.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 22 votes