Download Der Rheumatismus in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe by Prof. Dr. Med. J. Erbslöh, Prof. Dr. Med. W. Hangarter PDF

Posted by

By Prof. Dr. Med. J. Erbslöh, Prof. Dr. Med. W. Hangarter (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Rheumatismus in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe PDF

Similar german_7 books

Wissenschaft im Informationszeitalter: Zur Bedeutung des Mediums Computer fur das Kommunikationssystem Wissenschaft

Uwe Rutenfranz promovierte bei Professor Merten am Institut für Publizistik der Universität Münster.

Ostprofile: Universitatsentwicklungen in den neuen Bundeslandern

Dr. Alfons Söllner ist Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Chemnitz. Dr. Ralf Walkenhaus ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität der Bundeswehr, München.

Additional info for Der Rheumatismus in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Sample text

Blutvolumen in der Sdlwangersdlaft, Hämatokrit und Volumen der roten Blutkörperdlen. 30 Spezieller Teil Steigerung des Herzvolumens um 30 bis 50 Ofo und eine entsprechende Erhöhung des Schlagvolumens parallel. Dabei erreicht das Herzminutenvolumen sein Maximum ebenfalls um die 30. Schwangerschaftswochej in den letzten Wochen bis zum Termin sinkt es wieder ab und liegt dann wieder knapp über dem Normalwert. Der Mechanismus dieser Veränderungen ist nicht eindeutig geklärt, insbesondere ist unbekannt, warum das Herzminutenvolumen in den letzten Wochen der Schwangerschaft wieder abnimmt.

Ebenso dürfen kein Vorhofflimmern, keine früheren Anfälle von Herzdekompensationen und keine massive Herzvergrößerung vorhanden sein. Die Prognose für Mutter und Kind hängt aber nicht nur - wie bereits besprochen - von der Art und dem Ausmaß der vorliegenden Herzerkrankung ab, sondern wird sehr wesentlich von der Betreuung und Behandlung in der Schwangerschaft und unter der Geburt mitbestimmt. , die bei 175 Frauen mit rheumatischen Herzerkrankungen sechs Todesfälle innerhalb der Schwangerschaft und innerhalb des ersten Jahres nach der Schwangerschaft erlebten, betonen, daß von den rechtzeitig während der Schwangerschaft stationär behandelten Frauen keine einzige verstorben ist.

Nach CATEL spielt möglicherweise auch eine toxische Schädigung des Neostriatum eine Rolle. Der außerordentlich geringen Zahl histologisch untersuchter Fälle von Chorea gravidarum hat H. G. CREUTZFELDT einen weiteren mit moderner Methodik gründlich bearbeiteten Fall hinzugefügt. Dabei fanden sich einerseits degenerative, vorwiegend im Grau lokalisierte Prozesse, andererseits herdförmige entzündliche Veränderungen, besonders in der weißen Substanz. Im einzelnen wurden beobachtet: Hyperämie, Blutungen, Makrophagen in der 1.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 23 votes