Download Die Bedeutung der Begriffe Stasis und Aponoia für das by Paul Mikat PDF

Posted by

By Paul Mikat

Show description

Read Online or Download Die Bedeutung der Begriffe Stasis und Aponoia für das Verständnis des 1. Clemensbriefes PDF

Similar german_7 books

Wissenschaft im Informationszeitalter: Zur Bedeutung des Mediums Computer fur das Kommunikationssystem Wissenschaft

Uwe Rutenfranz promovierte bei Professor Merten am Institut für Publizistik der Universität Münster.

Ostprofile: Universitatsentwicklungen in den neuen Bundeslandern

Dr. Alfons Söllner ist Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Chemnitz. Dr. Ralf Walkenhaus ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität der Bundeswehr, München.

Extra resources for Die Bedeutung der Begriffe Stasis und Aponoia für das Verständnis des 1. Clemensbriefes

Sample text

A. , S. 197 ff. 139 1 Clem 47,7. 140 VgI. Vogt, Reallexikon für Antike und Christentum, Bd. H, Sp. 1170-1177; Last, Reallexikon für Antike und Christentum, Bd. H, Sp. ; auf die mehrfach genannte Arbeit von Freudenberger, a. a. , sei hier im ganzen hingewiesen. lO<;, Aufruhr nach außen, Eingreifen der Staatsgewalt, also Verfolgung ("Krieg") in jüdischer und christlicher Sicht, s. oben S. 26f. 142 VgI. , S. 193. 135 Stasis und Aponoia im 1. Clemensbrief 37 der Jahrhundertwende von den Außenstehenden das Christentum vom Judentum unterschieden wurde.

Clemensbrief 39 gefallen gilt 153 • Aber es verhält sich - nach unserem Brief - wohl genau umgekehrt, als Eggenberger schlußfolgert. Es geht hier zwar um ein ius, um eine Rechtslage, aber nicht um ein ius resistendi 154, sondern darum, daß nicht der Staat als rechtliche und politische Größe durch die stasis der korinthischen Gemeinde auf den Plan gerufen wird. Es geht also nicht darum, daß eine seditio vorgegeben wird, um für die €uO''t'&&€~

1 Clem 59,2. 1 Clem 59,2. 1 Clem 54,3 kann wohl nicht anders verstanden werden. Gemessen an 1 Clem, 1 Petr 2 und 1 Tim 2 wirkt Röm 13 (und diesem ähnlich TiJ 3) allerdings beinahe wie ein obiter dictum. 38 Paul Mikat lichen Gemeinden finden, fehlt jedoch offensichtlich 150 -, sosehr muß hier doch wohl auffallen, daß die ausdrückliche Bitte für die Wohlfahrt der Herrscher (für die uYLdlX, dp~v1J, EUO"TcXih:LIX) folgendermaßen fortgeführt wird: "Leite du, Herr, ihren Sinn so, wie es gut und dir wohlgefällig ist, 01t(uC; OLE1tOVTEC; EV dp~v71 xlXl 7tPIXUT1JTL EUO"EßWC; "t7JV U7tO O"OU IXUTO ~C; OEOOfLEV1JV E~OUO"[IXV ~AEW O"ou TUYXaVNO"LV - damit sie ihre von dir verliehene Gewalt gottesfürchtig ausüben in Frieden und Milde" (dementia und lenitas)151.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 39 votes