Download Goethe als Chemiker by Georg Schwedt PDF

Posted by

By Georg Schwedt

In seinem Elternhaus beschäftigte sich Goethe mit alchemistischen Experimenten, während seines Jurastudiums in Straßburg hörte er auch chemische Vorlesungen. So ziehen sich durch Goethes Leben das Interesse und auch die eigene experimentelle Beschäftigung mit der sich zur Wissenschaft entwickelnden Chemie. Er fördert die Chemie durch die Einrichtung des ersten Lehrstuhls für die Chemie an der Universiät Jena und kümmert sich als Minister um die Einrichtung eines chemischen Laboratoriums. Goethe hat in seinen Notizbüchern über Experimente mit dem gelben Blutlaugensalz, der Berliner Blaulauge, berichtet. Auch berichtet er über seine Versuche mit den Farbstoffen in Pflanzenextrakten, deren Chemie erst in unserem Jahrhundert aufgeklärt wurde. Und so wurde Goethe auch zum selbst experimentierenden Chemiker. Seine Beobachtungen fließen in seine Farblehre ein, die ein eigenes Kapitel über chemische Farben aufweist. Goethe hat es verstanden, chemische Berater wie Göttling und Döbereiner in Jena für sich zu gewinnen, und er hat die Chemie mit den Worten charakterisiert, daß sie von der ausgebreitesten Anwendung und von dem grenzenlosesten Einfluß auf's Leben sich erweist. Im modify von seventy eight Jahren bekannte er: Die Naturwissenschaft, besonders die Chemie, ist so lebendig, daß guy auf die angenehmste Weise wieder jung wird.

Show description

Read or Download Goethe als Chemiker PDF

Similar general & reference books

Colour Chemistry (Rsc Paperbacks)

This ebook offers an up to date perception into the chemistry at the back of the color of the dyes and pigments that make our global so vibrant. The striking breadth of insurance begins with a dip into the background of color technological know-how. "Colour Chemistry" then is going directly to examine the constitution and synthesis of a number of the dyes and pigments, besides their functions within the conventional parts of textiles, coatings and plastics, and likewise the ever-expanding diversity of "high-tech" functions.

Absorption. Fundamentals & Applications

This e-book supplies a pragmatic account of the trendy idea of calculation of absorbers for binary and multicomponent actual absorption and absorption with simultaneous chemical response. The e-book involves elements: the speculation of absorption and the calculation of absorbers. half I covers simple wisdom on diffusion and the idea of mass move in binary and multicomponent structures.

An Introduction to the Mechanical Properties of Solid Polymers

Offers a accomplished creation to the mechanical behaviour of reliable polymers. greatly revised and up to date all through, the second one variation now contains new fabric on mechanical relaxations and anisotropy, composites modelling, non-linear viscoelasticity, yield behaviour and fracture of tricky polymers.

Non-wettable surfaces: theory, preparation and applications

The target of this ebook is to combine information regarding the idea, training and purposes of non-wettable surfaces in a single quantity. by way of combining the dialogue of all 3 facets jointly the editors will express how concept assists the improvement of arrangements tools and the way those surfaces may be utilized to varied events.

Additional info for Goethe als Chemiker

Sample text

Durch Anschauung, ein sehr wichtiger Ansatzpunkt fur alle naturwissenschaftlichen Einsichten und eigenen Arbeiten Goethes, bildet nun die Grundlage fur Goethes zukunftiger Beschaftigung auch mit der Chemie, die erst wieder in Weimar einsetzt. W """"'"""",,,",,,,, Die Geschichte des brennenden Berges bei Dudweiler beginnt nach ubereinstimmender Meinung der Historiker urn 1668, als das Feuer offensichtlich infolge Selbstentzundung entstand: Es handelt sich urn einen recht umfangreichen Grubenbrand des Landgruber(Blucher-)Flozes zwischen Dudweiler und Sulzbach.

Es bildete sich Ammonium-Alaun, das schwerer lOslich ist als Eisenvitriol und sich ausschied, wahrend das Vitriol in LOsung blieb und erst nach dem Eindampfen auskristallisierte. Diese verwickelten Verhaltnisse waren in ihren Zusammenhangen fiir Agricola und seine Zeit nicht zu erkennen. " Das zweite von Agricola ebenfalls beschriebene Verfahren der Alaungewinnung bezieht sich auf alaunhaltiges Gestein, auf Alunit, das Goethe ebenfalls erwahnt. Bemerkenswert an Goethes Schilderungen seiner Reise in das ElsaB und in das Saarland ist auch die Charakterisierung des Chemikers Stauf.

Chr. war alaungegerbtes Leder bei den Sumerern in Gebrauch [15]. Der zweite wiehtige Anwendungsbereieh von Alaunen war das Beizen von Stoffen zum anschlieBenden Farben mit pflanzliehen Farbemitteln. Als saure, leieht losliche Metallsalze spielen Alaune "beim Farben mit unselbstandigen Farbstoffen eine vermittelnde Rolle. " - so die ErHiuterung in einem Hirbbuch unserer Zeit [16]. Ausfiihrliche Details iiber die Gewinnungsprozesse hat Georg Agricola in seinem Werk "De Re Metallica Libri XII" von 1556 (Zwolf Biicher yom Berg- und Hiittenwesen) [17] vermittelt.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 27 votes