Download Inhalts- und Schrankenbestimmungen des Grundeigentums zum by Daniela Blasberg PDF

Posted by

By Daniela Blasberg

Grundeigentum und Umweltschutz stehen sich bisweilen konfliktreich gegenüber. In Anbetracht unzähliger Inhalts- und Schrankenbestimmungen des Grundeigentums zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen ist fraglich, ob der verfassungsrechtliche Eigentumsschutz leer läuft, weil aus Gründen des Umweltschutzes nahezu jede Eigentumsbeeinträchtigung gerechtfertigt werden kann. Die Untersuchung des Verhältnisses zwischen artwork. 14 Abs. 1 und 2 GG und artwork. 20a GG und die Betrachtung des Zusammenwirkens von Grundrechten und Staatszielbestimmungen im Grundgesetz ergeben jedoch einen klaren Befund: Der gesetzgeberischen Gestaltungsfreiheit, die die Staatszielbestimmung gewährt, werden durch das Eigentumsgrundrecht eindeutige Grenzen gezogen.

Show description

Read Online or Download Inhalts- und Schrankenbestimmungen des Grundeigentums zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen: Das Verhältnis von Art. 14 Abs. 1 und 2 GG zu Art. 20a GG PDF

Best environmental & natural resources law books

Documents in European Community Environmental Law

This is often the spouse quantity to the second one variation of Philippe Sands' ideas of foreign Environmental legislation and Sands and Galizzi's records in foreign Environmental legislations. It includes extracts from crucial EC Treaties, rules, Directives, judgements and different Acts of EC associations.

Cultivating Peace : Conflict and Collaboration in Natural Resource Management (2005)

Why does clash happen over using ordinary assets? How are exterior elements outfitted into neighborhood conflicts? What governing mechanisms are conducive to equitable and sustainable average source administration via groups? while do neighborhood innovations for clash administration have to be complemented or changed by way of exterior or new mechanisms?

The economics of regulation in agriculture : compliance with public and private standards

This paintings debates and investigates the the cross-compliance method: the place farmers conform to sure criteria in relation to the surroundings, nutrition security and animal and plant well-being. It discusses cross-compliance within the context of latest criteria, on-farm bills and the competitiveness of farm companies.

Economics for Environmental Professionals

Environmental execs are usually known as upon to discover strategies to environmental degradation difficulties or to guide the way in which in making plans to avoid them. simply because they arrive often from the environmental and technology disciplines, such a lot environmental execs have restricted education within the basics of economics.

Extra info for Inhalts- und Schrankenbestimmungen des Grundeigentums zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen: Das Verhältnis von Art. 14 Abs. 1 und 2 GG zu Art. 20a GG

Example text

20a GG grundlegend von älteren Staatszielbestimmungen des Grundgesetzes. So beschreibt beispielsweise die klassische Staatszielbestimmung „Sozialstaat“ im Unterschied zu den Staatsstrukturprinzipien einen noch nicht verwirklichten Zustand, der, wenn er erreicht ist, in eine Staatsstrukturbestimmung umschlagen 98 99 100 101 102 103 104 Müller-Bromley, Staatszielbestimmung, S. 138. ; Michel, Staatszwecke, S. ; des Weiteren Stern, Staatsrecht, Bd. III/1, S. 915 ff. Vgl. auch BVerfGE 7, 198 [205]. Vgl.

Dabei geht es vor allem um das Verhältnis einfachen Gesetzesrechts und Verordnungsrechts zueinander und zu Normen des Grundgesetzes. 115 Vorliegend interessiert die Frage, ob es auch für das Zusammenwirken unterschiedlicher Arten von Normen in derselben Verfassung – hier: dem Grundgesetz – eine Hierarchie geben kann und ob sich daraus Ergebnisse für das Verhältnis von Grundrechten zu Staatszielbestimmungen gewinnen lassen. Allein der Verweis auf Art. 79 Abs. 3 GG führt das Problem keiner Lösung zu.

450 ff. 52 Dieser Frage soll im Rahmen dieser Arbeit nicht weiter nachgegangen werden. Es spricht sogar einiges dafür, den Begriff des Verfassungswandels als Oberbegriff für jegliche Veränderung – ob textlich oder interpretativ – anzusehen und ihm damit seine Daseinsberechtigung in der Verfassungslehre gänzlich abzusprechen. Letztendlich kommt es entscheidend darauf an zu erkennen, wo die jeweiligen Grenzen liegen. 54 In Rechtsprechung und Literatur zu Art. 14 GG spiegelt sich die tatsächliche Entwicklung, die das Eigentum und die Auffassung von ihm genommen haben, recht prägnant wider.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 24 votes