Download Risiko Elektrosmog?: Auswirkungen elektromagnetischer Felder by H.-Peter Neitzke, Jürgen van Capelle, Katharina Depner, PDF

Posted by

By H.-Peter Neitzke, Jürgen van Capelle, Katharina Depner, Kerstin Edeler, Thomas Hanisch

Mit diesem Buch soll versucht werden, die komplexe und komplizierte Materie, die sich hinter dem simplen Schlagwort «Elektrosmog» verbirgt, auch Laien verständlich zu machen, ohne daß dabei auf wissenschaftli­ che Fundiertheit verzichtet wird. Die Suche nach Antworten darauf, wie sich elektromagnetische Felder auf die Gesundheit und die Umwelt auswirken, wirft Fragen im physika­ lischen wie im medizinischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich auf; die Frage danach, wie mögliche Gefahren eingedämmt werden können, fügt die politische und juristische size hinzu. Die meisten Experten sind aber -leider - nur Fachleute auf einem (kleinen) Gebiet. Deshalb ist die Hoffnung vielleicht nicht ganz unberechtigt, daß dieses Buch auch Wissenschaftler, Ärzte, Ingenieure und Studenten anspricht und sie zu einer fachlich breiten Auseinandersetzung mit dem challenge des Elektrosmogs anregt. Damit sich unsere Leserinnen und Leser ein Bild von unserem fach­ lichen Hintergrund machen können, einige Worte in eigener Sache: Das Arbeitsgebiet «Einfluß elektromagnetischer Felder auf Umwelt und Ge­ sundheit» des ECOLOG-Instituts für sozialökologische Forschung und Bildung hat zwei Wurzeln: Es ist aus einer Arbeitsgruppe hervorgegan­ gen, die H.-Peter Neitzke an der Universität Hannover geleitet hat, und aus der Umweltberatungstätigkeit des Wissenschaftsladens Hannover. Die Arbeitsgruppe an der Universität beschäftigte sich mit den physika­ lischen Wirkungen elektromagnetischer Felder auf atomare und mole­ kulare Elementarprozesse und auf die Atmosphäre. Bei den Anfragen, mit denen sich Bürgerinnen und Bürger, Bürgerinitiativen und andere Ratsuchende an den Wissenschaftsladen wandten, standen dagegen consistent with­ sönliche Belange im Vordergrund, nämlich welche negativen gesund­ heitlichen Folgen der Elektrosmog möglicherweise haben könnte.

Show description

Read or Download Risiko Elektrosmog?: Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf Gesundheit und Umwelt PDF

Similar german_7 books

Wissenschaft im Informationszeitalter: Zur Bedeutung des Mediums Computer fur das Kommunikationssystem Wissenschaft

Uwe Rutenfranz promovierte bei Professor Merten am Institut für Publizistik der Universität Münster.

Ostprofile: Universitatsentwicklungen in den neuen Bundeslandern

Dr. Alfons Söllner ist Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Chemnitz. Dr. Ralf Walkenhaus ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität der Bundeswehr, München.

Additional info for Risiko Elektrosmog?: Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf Gesundheit und Umwelt

Sample text

Stoffe, deren Permeabilitätszahl Ilr wenig kleiner als 1 ist und deren Moleküle sich im Magnetfeld so ausrichten, daß das Magnetfeld insgesamt geschwächt wird, nennt man diamagnetisch. Stoffe, deren Permeabilitätszahl Ilr wenig größer als 1 ist und deren Moleküle sich im Magnetfeld so ausrichten, daß das Magnetfeld insgesamt verstärkt wird, nennt man 33 paramagnetisch. Ferromagnetische Stoffe haben Permeabilitätszahlen, die sehr viel größer als 1 sind. Objekte aus Werkstoffenhoher Permeabilität verursachen Verzerrungen des magnetischen Feldes, in dem sie sich befinden, ähnlich der Verzerrung des elektrischen Feldes durch Gegenstände aus Materialien hoher elektrischer Leitfähigkeit Körper von Menschen oder Tieren und Pflanzen werden wegen der niedrigen Permeabilität biologischer Materialien von statischen oder niederfrequenten Magnetfeldern ungehindert durchdrungen.

Es schließt sich das sichtbare Licht an mit Frequenzen von 3,8· 1014 Hz (rot) bis 7,7 . 1014 Hz (violett). Die Wellenlängen im Bereich des sichtbaren Lichtes und der Strahlung nach höherer Frequenz werden häufig in der Einheit Nanometer (nm, 1 nm = 10-9 m) angegeben. Der Frequenzbereich des sichtbaren Lichtes entspricht einem Wellenlängenbereich von 790 bis 390 nm. Dem sichtbaren Licht folgt das Ultraviolett mit Wellenlängen von 390 bis etwa 3 Nanometer. Auch hier ist die Abgrenzung zum nächsten Bereich, dem Röntgenbereich, nicht scharf.

Das gleiche gilt für viele Gesteine, Sand, Erde, Wasser und praktisch alle Baumaterialien. 16 zeigt, wie unterschiedlich sich elektrische und magnetische Felder ausbreiten. Die elektrischen Feldlinien der elektrischen Leitung, die an einer Hauswand vorbeiführt, enden auf der Wand, die magnetischen Feldlinien dringen dagegen ungehindert in das Innere des Hauses ein. D . -. 16 Elektrische (durchgezogene Linien) und magnetische (unterbrochene Linien) Felder einer stromdurchflossenen Leitung. 52 Hochfrequente elektromagnetische Felder Das Prinzip, nach dem hochfrequente elektromagnetische Wellen erzeugt und von Antennen abgestrahlt werden, läßt sich am einfachsten am Beispiel des linearen Hertzsehen Dipols erklären.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 26 votes