Download Taschenbuch für Druckluftbetrieb by NA Hansen PDF

Posted by

By NA Hansen

Im Sommer 1954 erschien in 7. Auflage das "Taschenbuch für Druck­ luftbetrieb". Zwei Jahre danach conflict es restlos vergriffen. Die so be­ kundete gute Aufnahme der ersten Nachkriegsausgabe des seit einem halben Jahrhundert in Fachkreisen häufig zu cost gezogenen Handbuchs hat uns gefreut. Sie gab den Anstoß, diese 8., neu be­ arbeitete Fassung herauszubringen, um den nach wie vor spürbaren regen Bedarf nach einem Buch über Druckluft-Erzeugung und -Anwen­ dung zu befriedigen. Der Zweck des Taschenbuchs für Druckluftbetrieb ist unverändert der, dem Druckluftverbraucher ein Handbuc,h zu geben, in dem er sich über die Bauarten und Eigenschaften der Drucklufterzeugungsmaschinen und über die Druckluftanwendung orientieren kann. Es lag nicht in der Absicht der Verfasser, ein Universalwerk zu schreiben, weil dann der Charakter des Taschenbuches verlorengegangen wäre. Aus diesem Grunde wurden auch die Erörterungen der theoretischen Grundlagen auf engem Raum zusammengedrängt und, wo es ging, in shape von Diagrammen dargeboten. Der Zwang zur Beschränkung brachte es auch mit sich, daß manche Anwendungsgebiete nicht erwähnt oder nur angedeutet wurden. Der Leser möge wohlwollend beurteilen, daß die Kürzungen auch Kapitel betreffen, die nicht zum Fertigungsprogramm des Herausgebers ge­ hören. Wir bitten, ergänzend weitere Fachliteratur, beispielsweise über das umfangreiche Gebiet der Druckluftverwendung im Bergbau, heranzuziehen.

Show description

Read or Download Taschenbuch für Druckluftbetrieb PDF

Best german_7 books

Wissenschaft im Informationszeitalter: Zur Bedeutung des Mediums Computer fur das Kommunikationssystem Wissenschaft

Uwe Rutenfranz promovierte bei Professor Merten am Institut für Publizistik der Universität Münster.

Ostprofile: Universitatsentwicklungen in den neuen Bundeslandern

Dr. Alfons Söllner ist Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Chemnitz. Dr. Ralf Walkenhaus ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität der Bundeswehr, München.

Extra info for Taschenbuch für Druckluftbetrieb

Sample text

7. Schmierung Fast allen Gleitlagern wird Öl zugeführt. Durch zweckmäßige Gestaltung des Lagers entsteht dort ein Ölfilm. Er schützt die Verschleißteile der Maschine; gleichzeitig wird mit dem Öl die Reibungswärme der Lager abgeführt. Das Öl ist also ein Werkstoff, der zwei lebenswichtige Aufgaben in der Maschine hat. Es versteht sich von selbst, daß man für 44 diese Aufgaben nur guten Werkstoff verwenden soll und ihn rechtzeitig auswechselt, wenn er ermüdet ist. Kompressoren für Luft und mit Enddrücken bis 15 atü stellen keine so vielseitigen Ansprüche an das Schmieröl wie z.

Er liegt für mittlere Verhältnisse im Bereich von 0,1 bis O,05g Öl pro m 3 Luft. ) Der Ölvorrat, den ein Kompressor in seiner Ölwanne hat und der in bestimmten Abständen gewechselt werden muß, erhöht den gesamten Ölverbrauch nur unbedeutend. Dies belegt folgende Rechnung: Als Ölwanneninhalt kann man 0,2 I/PS annehmen; setzt man die ÖIwechselzeit zu 500 Stunden an, so errechnet sich daraus ein zusätzlicher spezifischer Ölverbrauch von 0,3 g/PSeh. 8. Kühlung Kompressoren erzeugen Wärme, die durch unvermeidliche Reibungsverluste und durch den zur Verdichtung nötigen Arbeitsaufwand, der ja bei einer isothermen Verdichtung vollständig als Wärmemenge abgeführt werden muß, entstehen.

Wasser dampfförmig bleiben kann. Man nennt die zu den jeweiligen Temperaturen 52 gehörigen Drücke auch Dampfdrücke oder Sättigungsdrücke. Ist nun z. B. der Druck, den Wasserdampf bei einer bestimmten Temperatur und in einem konstanten Volumen hat, größer als sein Sättigungsdruck bei dieser Temperatur, so kondensiert so lange flüssiges Wasser als Nebel aus, bis der Druck auf den Sättigungsdruck gefallen ist. ta seines Gasvolumens bei 20° C einnimmt. Liegt andererseits der Druck unter dem Sättigungsdruck, so wird bei Anwesenheit von flüssigem Wasser so viel verdampfen, bis der Sättigungsdruck erreicht ist.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 28 votes