Download Trust Center: Grundlagen, rechtliche Aspekte, by Dirk Fox, Patrick Horster, Peter Kraaibeek (auth.), Patrick PDF

Posted by

By Dirk Fox, Patrick Horster, Peter Kraaibeek (auth.), Patrick Horster (eds.)

Show description

Read or Download Trust Center: Grundlagen, rechtliche Aspekte, Standardisierung und Realisierung PDF

Best german_7 books

Wissenschaft im Informationszeitalter: Zur Bedeutung des Mediums Computer fur das Kommunikationssystem Wissenschaft

Uwe Rutenfranz promovierte bei Professor Merten am Institut für Publizistik der Universität Münster.

Ostprofile: Universitatsentwicklungen in den neuen Bundeslandern

Dr. Alfons Söllner ist Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Chemnitz. Dr. Ralf Walkenhaus ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität der Bundeswehr, München.

Additional resources for Trust Center: Grundlagen, rechtliche Aspekte, Standardisierung und Realisierung

Sample text

RoBnagel, A. ): Jahrbuch Telekommunikation und Gesellschaft, Heidelberg, 1994, 157 ff. Bizer, J / Hammer, V (1993): Elektronisch signierte Dokurnente als Beweismittel, DuD 1993,619 ff. Bizer, J / Hammer, V / Pordesch, U. (1995): Gestaltungsvorschlage zur Verbesserung des Beweiswerts digital signierter Dokumente, in: Pohl, H. / Weck, G. ). Bullesbach,A. , 174f. Bundesnotarkammer (1995): Entwurf eines Gesetzes tiber den Elektronischen Rechtsverkehr, Manuskript, II Seiten, ohne Datum. Hammer, V (1992): Rechtsverbindliche Telekooperation, CR 1992,435 ff.

Weitere Nachweise bei Palandt 1992, § 126, Rdnr. 1. Rechtliche Anerkennung digital signierter Dokumente 31 wirtschaftlich nicht unwichtigen Bereich des Electronic Data Interchange (EDI), dem wohl bedeutsamsten Standard fur Austausch von Daten im Wirtschaftsverkehr, wird darauf hingewiesen, daB derzeit im Anwendungsbereich von EDI fur die Obermittlung von Rechtshandlungen, die der gesetzlichen Schriftform unterliegen, kein praktisches Bediirfnis bestehe. 22 Ais einziger Ausnahmefall wird von den Autoren die Obermittlung einer Quittung angedeutet.

In Abhangigkeit von der Ausgestaltung der Signaturen und des Zertifizierungsgraphen muJ3 aber auch der Empfanger eines digital signierten Dokuments priifen. Beispielsweise muJ3 die 25 Siehe zu verschiedenen Zwecken z. B. die Beitrage in Reimer/Struif 1992; Kent 1993; Staudinger, KES 1994. 26 Vgl. Hammer/Schneider 1995, Kap. 3. 27 Vgl. auch die abzustimmenden Aufgaben der Action-Lines in EG-Kom 1994b, 454 ff. Gestaltungsoptionen fur Sicherungsinfrastrukturen 23 Priiffunktion Querzertifikate erkennen, bewerten und die Foigen fUr die Telekooperationsbeziehung an der Bedienoberflache prasentieren konnen.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 33 votes