Download Verstehende Soziologie und Theorie der Symbolischen by Horst J. Helle PDF

Posted by

By Horst J. Helle

Der vorliegende Band stellt die Entwicklung der Theorie der Symbolischen Interaktion (T.S.I.) seit Herbert Blumer dar. Sein Werk wird jedoch nicht singulär betrachtet, sondern in den Werdegang des "verstehenden" Ansatzes der Soziologie eingeordnet. Der Autor

Show description

Read Online or Download Verstehende Soziologie und Theorie der Symbolischen Interaktion PDF

Best german_7 books

Wissenschaft im Informationszeitalter: Zur Bedeutung des Mediums Computer fur das Kommunikationssystem Wissenschaft

Uwe Rutenfranz promovierte bei Professor Merten am Institut für Publizistik der Universität Münster.

Ostprofile: Universitatsentwicklungen in den neuen Bundeslandern

Dr. Alfons Söllner ist Professor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Chemnitz. Dr. Ralf Walkenhaus ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität der Bundeswehr, München.

Extra info for Verstehende Soziologie und Theorie der Symbolischen Interaktion

Sample text

Als wissenschaftstheoretische Position innerhalb der Soziologie behält die Phänomenologie das im Positivismus formulierte Ziel bei, das jeweils Gegebene so unvoreingenommen, so genau und so vollständig wie möglich beschreiben zu wollen. Dazu soll nicht der oberflächliche Schein registriert, sondern der Wesensgehalt, die Wesensstruktur der Dinge ermittelt werden. In der Phänomenologie wird unterstellt, daß sich die Wesenheiten, die hinter den Erscheinungen verborgen liegen, durch einen besonderen Erkenntnisakt erschließen lassen, zwar nicht durch rein sinnliche Anschauung, aber durch die Anwendung eines Verfahrens, das sich 'Wesensschau' nennt.

Small in einem Aufsatz vom Mai 1916 beschrieben. 91 ) Dort weist er auf den Einfluß des Amerikaners Lester F. Ward hin, 92 ) der von Haus aus Museumsforscher war. Seine Tagesarbeit bestand, bevor er Soziologe wurde, darin, für seine botanischen Forschungen Daten zu sammeln, Muster mit Etiketten zu versehen und all das in dem Bewußtsein, mit großer Wahrscheinlichkeit damit rechnen zu können, daß die von ihm bearbeiteten Dinge niemals wieder irgendwer anschauen würde. Als sich der Exbotaniker Ward in der Soziologie etabliert hatte und Professor für Soziologie an der Brown University geworden war, stritt er 1911 den Soziologen Small und Hays ab, Soziologen zu sein.

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen und fallen folglich für den Soziologen wie für jeden anderen Wissenschaftler mit der Fähigkeit, zur Anpassung des Menschen an seine Umwelt einen greifbaren Beitrag zu leisten. Wissenschaft wird als Umweltanpassungstechnik gesehen, und da die Naturwissenschaften unter diesem Aspekt so außerordentlich erfolgreich gewesen sind, liegt nichts näher als zu fordern, daß die Sozialwissenschaften um ihrer Nützlichkeit willen die Methodologie der Naturwissenschaften reduktionistisch übernehmen und möglichst weitgehend kopieren.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 26 votes